Ihre Experten für partizipative Prozesse und Konfliktmanagement im Umweltbereich und der Regionalentwicklung.

INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

Mag. Mag. Ökologie & Zoologie und Mediatorin (i.Ausb.)

Leistung: Beratung, Prozessbegleitung
Periode: 2021
Für: Biosphärenpark Nockberge
Web: www.biosphaerenparknockberge.at
Themen: Besucherlenkung, Kommunikation

2-Tages-Exkursion zum Thema ”Best-Practice in der Besucherlenkung in Schutzgebieten”

Projektbeschreibung

Der Biosphärenpark Nockberge beschäftigt sich seit mehreren Jahren intensiv mit dem Thema Besucherlenkung und hat dafür bereits Grundlagenerhebungen durchführen lassen sowie mit den Beteiligten einen partizipativen Prozess eingeleitet. Für eine gute Vorbereitung der nächsten Schritte organisierte und begleitete LechtAlps für den Biosphärenpark Nockberge eine 2-tägige Exkursion im Juli 2021, um anhand von verschiedenen Best-Practice-Beispielen die Erfolgsfaktoren und weiterhin bestehende Herausforderungen direkt vor Ort erfahren zu können.

– LechtAlps arbeitete das 2-tägige Exkursionsprogramm für den Biosphärenpark Nockberge aus und ging dabei auf die besonderen Bedürfnisse (z. B. Best-Practice Skitourenlenkung), Fragen (z. B. Welche Kennzeichnungen für Aufstieg und Abfahrten haben sich bewährt?) und notwendigen Hilfestellungen (z. B. Welche Maßnahmen sind erfolgreich/ nicht erfolgreich?, Was braucht es darüber hinaus noch?) für den Biosphärenpark Nockberge ein.

– LechtAlps brachte zudem aus der eigenen Erfahrung zahlreiche Beispiel ein und präsentierte diese im Rahmen einer Abendveranstaltung im Naturpark Tiroler Lech.

Folgende Best-Practice-Beispiele wurden besucht: 

– Besuch des Bike-Parks Mutterer Alm, Fallbeispiel Mountainbike-Lenkung – Programm „Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“

– Besuch Praxmar – Lüsens – Fallbeispiel Skitourenlenkung – Programm „Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“

– Abendveranstaltung – Präsentation Besucherlenkungskonzept Naturpark Tiroler Lech

– Wertvolle Erfahrungen einer ganzheitlichen Besucherlenkung im Naturpark Nagelfluhkette

Der Biosphärenpark Nockberge wird seine Maßnahmen zur Besucherlenkung vorzu intensivieren. In einem ersten Schritt wurde ein Bereich (Innerkrems) ausgewählt, für diesen beispielhaft eine Besucherlenkung für die Sommer- und Wintersaison mit allen Akteuren etabliert werden soll. Dieses Fallbeispiel soll als Modellgebiet dienen, um die Bemühungen in einem weiteren Schritt auf das gesamte Gebiet des Biosphärenparks auszudehnen.

Unverbindlich beraten lassen