Ihre Experten für partizipative Prozesse und Konfliktmanagement im Umweltbereich und der Regionalentwicklung.

INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

Mag. Mag. Ökologie & Zoologie und Mediatorin (i.Ausb.)

Leistung: Moderation, Beratung, Prozessbegleitung
Periode: 2017
Für: elmauer institute Tirol
Web: Mehr infos
Thema: Naturschutz, FFH- und Vogelschutzrichtlinie, Einbindung lokaler Akteure

Moderation des Workshops „Für welche (Ziel-)Vogelarten steht der NATURPARK ÖTZTAL?“

PROJEKTBESCHREIBUNG

Im Naturpark Ötztal wurde in den Jahren 2013/2014 eine umfangreiche ornithologische Grundlagenkartierung erarbeitet. Die Ergebnisse dienen als  Basis für die Festlegung von Erhaltungszielen und der Erstellung von Management- und Bewirtschaftungsplänen. Für die Umsetzung von Aktivitäten und Maßnahmen in der Praxis wurden die elmauer institute Tirol unter der Leitung von Eva-Maria Cattoen damit beauftragt im Rahmen eines Workshops mit ausgewählten Experten der Frage „Für welche Vogelarten steht der Naturpark Ötztal?“ nachzugehen.

Wir waren zuständig für:

  • Inhaltliche Vorbereitung und Ablaufplanung des Fachworkshops inkl. Erstellen vorbereitender Unterlagen
  • Moderation des 1-tägigen Fachworkshops
  • Berichterstellung zum Workshop inkl. Analyse der Ergebnisse aus Sicht der Moderation

Gemeinsam mit allen Beteiligten wurde eine Auswahl an Zielarten getroffen und Vorbereitungen für die Definition von Erhaltungszielen für das Natura 2000-Gebiet „Ötztaler Alpen“ durchgeführt. Das Protokoll des Workshops und die dabei erstellten Listen und Maßnahmenkataloge wurden vom Naturpark und der Umweltschutzabteilung des Landes Tirol als Empfehlungen für die Ausformulierung der Erhaltungsziele und der Festlegung von Managementmaßnahmen herangezogen.

Unverbindlich beraten lassen