INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

EnglishFrenchGermanItalianSlovenian

Ihre Experten für partizipative Prozesse und Konfliktmanagement im Umweltbereich und der Regionalentwicklung

INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

EnglishFrenchGermanItalianSlovenian

Ihre Experten für partizipative Prozesse und Konfliktmanagement im Umweltbereich und der Regionalentwicklung

Fachlicher Austausch zum Thema Besucherlenkung im Auftrag des Vereins Biosphärenpark Nockberge

Auftraggeber:

Biosphärenpark Nockberge (für elmauer institute Tirol)

Leistung:

Kommunikation, Beratung

Periode:

2019

Themen:

Einbindung von Interessengruppen, Besucherlenkung

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung
Im Herbst 2019 wurde Eva-Maria Cattoen als Vertreterin der elmauer institute zur Ergebnispräsentation des Projekts „Besucherlenkung und Wildökologische Grundlagenerhebung“ in den Biosphärenpark Nockberge eingeladen, um von den Erfahrungswerten der elmauer institute zum Thema „Outdoorsport und Wildlebensräume – geht das zusammen?“ zu berichten.

Im Biosphärenpark Nockberge wurden 2019 vom Büro für Wildökologie und Forstwirtschaft mit Hilfe der Grundeigentümer und Jagdausübungsberechtigten einerseits die Vorkommensgebiete der sensiblen Wildtierarten Rot- und Gamswild sowie Auer-, Birk-, Schnee- und Steinhuhn und anderseits die Tourismus- und Freizeitaktivitäten auf rund drei Viertel der Biosphärenparkfläche erhoben.

Die Ergebnisse dieser Grundlagenerhebung sollten dazu dienen eine optimale und nachhaltige Besucherlenkung für den Biosphärenpark zu erarbeiten. Bevor der Biosphärenpark zur Umsetzung schritt, lud er am 18.09.2019 zu einer Abendveranstaltung im Rathaussaal der Stadtgemeinde Radenthein, um einem breiten und interessierten Publikum die Ergebnisse und den Ausblick auf die vielseitige Weiterentwicklung des Projektes zu geben.

Zu dieser Abendveranstaltung lud der Biosphärenpark neben den Projektverantwortlichen auch weitere Experten ein, um von deren Erfahrungsschatz zu lernen. Fachreferentin Eva-Maria Cattoen (elmauer institute Tirol) und Dieter Stöhr (Tiroler Landesregierung, Projektleiter „Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“) gingen dabei auf die besondere Rolle der Besucherlenkung und die breite Einbindung von Interessengruppen ein und standen den vielen Fragen des Publikums Rede und Antwort.

Weitere Referenzen

Strategieentwicklung Naturpark Ötztal 2030

Leistungen: Prozessbegleitung, Beratung, Kommunikation

Periode: 2021 - 2022

Auftraggeber: Naturpark Ötztal

Leitfaden für die Ausweisung weiterer Naturparke in Tirol

Leistungen: Prozessbegleitung, Beratung

Periode: 2021

Auftraggeber: Amt der Tiroler Landesregierung

Moderation einer Podiumsdiskussion zum Thema Gemeindedemokratie und Teilnahme in Expertenrunde

Leistungen: Kommunikation

Periode: 2021

Auftraggeber: Regionalentwicklung Außerfern

EnglishFrenchGermanItalianSlovenian

INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

Bschlabs 24 | 6647 Pfafflar