INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

EnglishFrenchGermanItalianSlovenian

Ihre Experten für partizipative Prozesse und Konfliktmanagement im Umweltbereich und der Regionalentwicklung

INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

EnglishFrenchGermanItalianSlovenian

Ihre Experten für partizipative Prozesse und Konfliktmanagement im Umweltbereich und der Regionalentwicklung

Erfolgreicher Abschluss des SpeciAlps2-Projektes

Erfolgreicher Abschluss des SpeciAlps2-Projektes

Die Alpen als Urlaubsdestination sind so beliebt wie selten zuvor. Um den daraus resultierenden Herausforderungen im Verkehrs- und Umweltbereich entgegenzuwirken, haben vier Pilotregionen in Italien, Österreich, Deutschland und Slowenien im kürzlich abgeschlossenen Projekt SpeciAlps2 erste Schritte in eine nachhaltigere Tourismus- und Regionalentwicklung gesetzt. 

Das Thema Besucherlenkung hat in den letzten Jahren immens an Bedeutung gewonnen. Trotzdem fehlen in vielen Regionen die zuständigen Stellen dafür. Das wollten die Projektpartner CIPRA International und Allianz in den Alpen im SpeciAlps2-Projekt ändern und eine Plattform zum Erfahrungsaustausch auf Alpenebene schaffen. Dabei wurden bei zwei internationalen Projekttreffen in Luce/SL und Balme/I und einer Onlinekonferenz in partizipativer Weise Lösungsansätze zu ausgewählten Herausforderungen (Kommunikation, Besucher-, Parkraummanagement, etc.) erarbeitet. 

Mit dabei war auch die Pilotregion Tiroler Lech, welche LechtAlps im Rahmen des Projektes betreut hat. Dort wurde eine Steuerungsgruppe etabliert, um das komplexe Querschnittsthema Besucherlenkung auf Basis des 2021 beschlossenen Besucherlenkungskonzept effektiv voranzubringen. Die gewonnenen Einblicke und Ideen aus dem SpeciAlps2-Projekt flossen zudem zu Projektschluss in den Antrag eines Folgeprojekts, in dessen Rahmen im Spezifischen die Besucherlenkung am und im Wildfluss Lech gemeinsam mit allen Interessengruppen im Zentrum stehen soll. 

Weitere Ergebnisse des SpeciAlps2-Projektes können sich zudem sehen und hören lassen, und zwar in Form von Podcasts und einer interaktiven Alpenkarte mit Inspirationsbeispielen für eine gelungene Besucherlenkung. 

Podcasts zum Nachhören:  

#1 How to protect the Alps with your behavior! // The speciAlps2 Code of Conduct (en) 

#2 Visitor management – Recommendations for decisionmakers // mit Eva-Maria Cattoen als Gast. 

 

Interaktive Karte mit guten Beispielen: 

https://map.cipra.org (de, fr, it, sl) 
 

Weiterführende Informationen zum Projekt: 

www.cipra.org/de/specialps2 (de, fr, it, sl, en) 

EnglishFrenchGermanItalianSlovenian

INGENIEURBÜRO EVA-MARIA CATTOEN

Bschlabs 24 | 6647 Pfafflar